Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Unsere Lieblings-Radstrecken auf der Halbinsel Fischland Darß.

Ab Seebrücke Wustrow über die Steilküste nach Ahrenshoop und von dort zum Boddenhafen Althagen, der zu Ahrenshoop gehört. Die Fahrt am Bodden entlang nach Born-Hafen. Rückfahrt Born-Hafen am Bodden nach Althagen bis Wustrow-Hafen.

Steiküste mit Windfüchter und Mauersegler nach Ahrenshoop

Steilküste m. Windflüchter n. Ahrenshoop

Steilküstenweg m. Mauerseglern 1024

Radweg nach Born

Radweg zum Boddenhafen Althagen

Es war früh am Morgen, Frühstück war angesagt, wir sagten uns „Pflücke den Tag“

….und der Blick…einmalig schön!!!

Am Bodden fischt man hauptsächlich Zander,Hecht,Barsch und Weißfisch und Aal, am besten vom Boot aus, wie man uns erzählte, weil man wegen des Schilfgürtels nur an wenigen Stellen vom Ufer aus an den Bodden kommt.In der Ostsee wird Dorsch, Hering, Flunder, Meerforelle und der Hornfisch gefangen.Die auch teilweise in den Häfen geräuchert und zum Verzehr angeboten werden.

Ankunft in Born, mit den landestypischen Häusern 

Mit diesen Erinnerungen komme ich zum Ende meiner Berichterstattung Sommerabenteuer.

Wustrow- Hafen, mit Blick durch die Kristallkugel und frisch geräuchertem Fisch.

Eine Landschaft voller Überraschungen: Am Wasser, in der Landschaft mit dem herrlichem norddeutschem Himmel plus weißen Schäfchenwölkchenen, die frische Brise, der feine Sand am Strand. Die Häfen und die Schiffe. All das mögen wir und vieles mehr…

Mein Motto, für dich, für mich, für uns alle, „Pflücke den Tag“ so lang du kannst!

Es grüßt euch Creava und bedankt sich für euren Besuch.

 

Advertisements