Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Das Teelicht

Man kann nicht von allem und jedem erwarten, dass er seine Kapazitäten voll ausschöpft. Aber so ein kleines Teelicht, das müsste doch eigentlich … Tut es aber nicht. Jedenfalls sehr selten. Die meisten Teelichter verabschieden sich schon zur Mülltrennung, wenn sie noch halb voll sind.

Hat man sie einmal benutzt und will sie nun zum zweiten Mal anstecken, stellt man fest, dass der Docht plötzlich so kurz ist – also, da ist nicht mehr viel zu erwarten. Es lohnt eigentlich die Mühe des Ansteckens nicht.

Das vorzeitige Ende des Teelichts ist absehbar, man kann es eigentlich gleich entsorgen. Im Grunde muss man schon dankbar sein, wenn sich der Docht, nachdem er einmal gebrannt hat, überhaupt noch mal zeigt.

Die meisten sehen ihren Daseinszweck in einer einmaligen Dienstleistung und sind zur zweiten Schicht nicht bereit. In anderen Worten: Wenn das Teelicht ausgepustet ist, sagt sich der Docht: „Ich leg‘ mich schon mal hin.“ Und das war‘s dann.

(Ein Bericht aus dem WESER-KURIER)

Ich liebe Kerzen….

Creava

 

Advertisements